Die neue Hauptstadt soll im Osten der Insel Borneo gebaut werden. Die erschreckende Prognose betrifft mehr als 30 Millionen Menschen unmittelbar. Auf der anderen Seite der Mauer geht das Leben zwei Meter unter dem Wasserspiegel weiter. Einen Namen hat die neue Hauptstadt des 265-Millionen-Einwohner-Landes noch nicht. Das Regenwasser kann nicht versickern und fließt quasi ungenutzt zurück ins Meer. Heute, Mittwoch, starben bei Protesten in Jakarta sechs Menschen, etwa 200 wurden verletzt. Die Entscheidung ist gefallen. Neben dem Wasser, das immer weiter in die Stadt eindringt, hat Jakarta mit einem riesigen Verkehrsproblem zu kämpfen. Doch der Plan ist problematisch. Die Schutzmauer im Norden der Stadt ist 14 Kilometern lang und soll, wie der „Deutschlandfunk“ berichtet, ein Leck haben. Sie sei nicht gut gebaut und der steigende Wasserspiegel übe mehr Druck auf die Mauer aus. Wer Jakarta besuchen möchte, sollte dies nicht allzu lange aufschieben. Jakarta droht im Meer zu versinken. XRP-Token mit Kursexplosion, Was du wissen solltest, bevor du ein altes Haus modernisierst, Prinz Harry: Er ist gelandet! "Goodbye Deutschland"-Star Caro Robens: 10 Jahre altes Foto mit ihrem Andreas – und sie sieht umwerfend aus! Markieren Sie unsere Facebook-Seite mit „Gefällt mir“, um ähnliche Artikel zu erhalten. Im April 2019 verkündete er: Das viertbevölkerungsreichste Land der Welt wird seine Hauptstadt verlegen. Das sei laut „Deutschlandfunk“ der Grund für die undichten Stellen. Der Umzug der Hauptstadt könnte bis zu zehn Jahren dauern. Neben dem Wasser, das immer weiter in die Stadt eindringt, hat Jakarta mit einem riesigen Verkehrsproblem zu kämpfen. Außerdem gibt es in der Stadt kaum Grünflächen und seine Flüsse sind extrem verschmutzt, hinzu kommt, dass die Erde regelmäßig bebt. Indonesiens Hauptstadt Jakarta droht der Kollaps. Zur „New York Times“ sagte der Klimawandel-Berater des amtierenden Gouverneurs, Irvan Pulungan: „Es sei durchaus denkbar, dass Jakarta als gescheiterte Stadt enden könnte“. Indonesien will im Dschungel der Insel Borneo eine völlig neue Hauptstadt aus dem Boden stampfen. Auch deshalb soll die zukünftige Hauptstadt Indonesiens auf Borneo angesiedelt werden. Sie war beim Friseur – und das Ergebnis hatten ihre Fans bestimmt! Darum soll eine neue Hauptstadt her. Die erschreckende Prognose betrifft mehr als 30 Millionen Menschen unmittelbar. Nur etwas mehr als die Hälfte der Haushalte sind an das zentrale Wasser-Netz angeschlossen. Deshalb ist schon eine neue Hauptstadt, auf einer anderen Insel, in Planung. Hier sackt der Boden jährlich um rund 20 Zentimeter ab, wie wetter.at berichtet. So viele Einwohner hat die Hauptstadt des bevölkerungsreichsten muslimischen Landes weltweit. Eine Reise zur künftigen Hauptstadt. Blockieren Sie ALLE lästigen Geräusche und Geplapper - und lassen Sie sich trotzdem hören, was Sie hören wollen! Die Mega-City Jakarta droht unterzugehen. Neue Hauptstadt im Dschungel von Borneo Indonesien will eine völlig neue Hauptstadt aus dem Boden stampfen. Jakarta, Indonesiens Hauptstadt, säuft ab. Der Klimawandel spielt bei dem Phänomen eine große Rolle. Neue Hauptstadt mit geringem Risiko von Naturkatastrophen Weiterer Umzugsgrund ist die Erdbebengefahr in Jakarta. „Unsere neue Hauptstadt soll die beste der Welt sein – und zwar die sauberste und innovativste Stadt, die es gibt“, zeigte sich das 58jährige sehr optimistisch. Am deutlichsten wird die dramatische Situation an der Wall-Adhuna-Moschee: 2005 hat man das Gotteshaus dem Meer überlassen, seitdem betet hier niemand mehr. Raus aus dem überfüllten und überbelasteten Jakarta, rein in den Dschungel der Insel Borneo. Der neue Regierungssitz soll auf halber Strecke zwischen den Großstädten Balikpapan und Samarinda entstehen, noch ist dort Dschungel. Der neue Regierungssitz soll auf halber Strecke zwischen den Großstädten Balikpapan und Samarinda entstehen, noch ist dort Dschungel. Die anderen pumpen sich das Wasser selbst aus dem Boden: mit der Hand oder mit elektrischen Pumpen, berichtet das Nachrichtenportal „n-tv“. Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion, Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für. Auch interessant: Liegt auf der indonesischen Insel Miatkori der Eingang zu einer Alien-Basis? Bislang besteht das dortige Gelände aus dichtem Wald und einigen gerodeten Flächen. Es gibt kaum eine andere Großstadt weltweit, die so schnell absäuft. Darum soll eine neue Hauptstadt her. Bis 2024 soll der Bau der neuen Hauptstadt laut Regierung abgeschlossen werden. Der Meeresspiegel steigt auch in Jakarta drei Millimeter im Jahr. Sie soll nicht mehr auf der Insel Java liegen, auf der sich Jakarta befindet, sondern auf Borneo. Das BIT geht davon aus, dass der arme Stadtteil Muara Baru in 30 Jahren zu 95 Prozent unter Wasser liegen wird. Spezielle Rückkehr zur Beerdigung von Prinz Philip (†99), Capsule Wardrobe: Mit diesen Basics lässt sich der Frühling begrüßen, Batterie-Hersteller beenden Rechtsstreit - VW begrüßt Deal, Dating-Trend "Wokefishing": Deshalb solltest du dich davor in Acht nehmen, Toyota MR2 Rendering lässt die Ikone widerauferstehen, Ausgangssperren, Schulschließung, Kontaktreduzierung: Das steht im Gesetzentwurf für die bundesweite Notbremse, Sozialdrama "Nomadland" räumt auch bei britischen Bafta-Awards ab, Solskjaer attackiert Son: "Wenn das mein Sohn wäre ...", Die schlimmsten Modetrends der 2010er Jahre, Biden legt Batterie-Streit bei: SKI zahlt 1,8 Milliarden Dollar an LG, Shower: Erste Hilfe bei gestresster Haut - direkt in der Dusche, Kleine Insel, große Vielfalt - Wohnmobil-Rundreise auf Elba, Rettungsschiff "Alan Kurdi" wird nicht mehr blockiert, Rieder und Sabres mit Mega-Comeback in Philadelphia, TikTok: 5 virale Beauty-Trends, die im Frühling in Euphorie versetzen, Gamestop- und AMC-Aktien: Bafin prüft Mitarbeitergeschäfte, Wochenhoroskop: Diese 3 Sternzeichen werden auf die Probe gestellt, Audi Q5 45 TFSI Quattro S line - Kosten und Realverbrauch, Entscheidung am Montag? Indonesiens Hauptstadt Jakarta versinkt Jahr für Jahr 20 Zentimeter im sumpfigen Boden der Insel Java. 11.09.2019 Indonesien baut eine neue, bisher noch namenlose Hauptstadt. Wenn es regnet, kann das Wasser nur sehr langsam abfließen – und es regnet häufig. Auch interessant: Liegt auf der indonesischen Insel Miatkori der Eingang zu einer Alien-Basis? Wasserflüchtlinge können sich nun auf künstlichen Inseln, 20 Kilometer außerhalb der Stadt, niederlassen. Jakarta. Der Klimawandel spielt bei dem Phänomen eine große Rolle. Das ist die drittgrößten Insel der Welt, deren Fläche sich die Länder Malaysia, Brunei und Indonesien teilen. Asphalt und Beton sorgen dafür, dass der tropische Regen die Reservoirs nicht auffüllen kann. Am schlimmsten ist die Situation in den Küstenvierteln in Jakartas Norden, wo die ärmsten Einwohner der Stadt wohnen. Heute soll eine Schutzmauer die Gebäude in der Nähe vor einem ähnlichen Schicksal bewahren. Man wolle sich mit der Situation beschäftigen, nachdem man den Virus bekämpft hätte, berichtete „The Asian Post“. Indonesien Indonesien sucht eine neue Hauptstadt. Denn Jakarta sinkt immer weiter ins Meer. Als Sinnbild eines vereinigten modernen Indonesien soll die neue Hauptstadt zugleich die administrativen Funktionen von der stau-und hochwassergeplagten Megastadt Jakarta übernehmen. Die „FAZ“ vergleicht die ausgewählte Location mit dem Thüringer Wald. Jakarta ist dem Untergang geweiht - das ist wörtlich gemeint. 60 Jahre BMW 1500 (Neue Klasse): Comeback einer großer Marke, Iran bezeichnet Zwischenfall in Atomanlage als "Terrorakt", Wrestlemania 37: Wer zeigt / überträgt heute live im TV und LIVE-STREAM? Auch andere Teile der Stadt wird es dann nicht mehr geben. Wenn es regnet, kann das Wasser nur sehr langsam abfließen – und es regnet häufig. Bis zu 25 Zentimeter im Jahr sackt die Hauptstadt Indonesiens ab, weil zu viel Grundwasser abgepumpt wird. Die Hauptstadt Indonesiens geht langsam unter, in zehn Jahren könnte der Norden der Stadt dauerhaft unter Wasser stehen. Das Regenwasser kann nicht versickern und fließt quasi ungenutzt zurück ins Meer. Doch die Regierung hat noch einen aufwendigeren Plan: Indonesien soll eine neue Hauptstadt bekommen. Alle Infos zur Übertragung von Tag 2, Bayern mit Personalsorgen nach Paris: Die Chancen auf ein Weiterkommen stehen schlecht. Die Hauptstadt Indonesiens geht langsam unter, in zehn Jahren könnte der Norden der Stadt dauerhaft unter Wasser stehen. Die Insel Borneo soll neue Hauptstadt Indonesiens werden. Dort soll eine völlig neue Hauptstadt erbaut werden. Die Schutzmauer im Norden der Stadt ist 14 Kilometern lang und soll, wie der „Deutschlandfunk“ berichtet, ein Leck haben. Präsident Joko Widodo liefert das Argument, dass Borneo seltener von Naturkatastrophen betroffen sei. Jakarta: Indonesiens Präsident Widodo will die Millionenmetropole als Hauptstadt ablösen und verkündet, was den neuen Standort auf Borneo ausmacht. Wasserflüchtlinge können sich nun auf künstlichen Inseln, 20 Kilometer außerhalb der Stadt, niederlassen. Hier sackt der Boden jährlich um rund 20 Zentimeter ab, wie wetter.at berichtet. Für die neue Hauptstadt müssten bis zu 40'000 Hektar Land und Platz für bis zu 1,5 Millionen Menschen bereitstehen. Präsident Joko Widodo liefert das Argument, dass Borneo seltener von Naturkatastrophen betroffen sei. So wird der Untergrund der Stadt leer gesaugt und sinkt in sich zusammen. Indonesien - Nachrichten und Information: An 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr aktualisiert, die wichtigsten News auf tagesschau.de EU-Ladenhüter AstraZeneca für arme Länder? Wegen der massiven Bevölkerungsdichte auf der Hauptinsel Java will Indonesiens Präsident Joko Widodo den Sitz der Hauptstadt Jakarta verlegen. Köln bestätigt Gisdols Entlassung - Nachfolger klar. Jakarta: Indonesische Regierung will Hauptstadt auf die Insel Borneo verlegenDie Millionenstadt Jakarta ist verschmutzt und sinkt ab, weil zu viel Grundwasser entnommen worden ist. Richtig, eine neue Hauptstadt bauen. Außerdem ist die Stadt rasant gewachsen, Städteplanung war dabei nie ein Thema. Außerdem gibt es in der Stadt kaum Grünflächen und seine Flüsse sind extrem verschmutzt, hinzu kommt, dass die Erde regelmäßig bebt. Insgesamt leben in Indonesien mehr als 265 Millionen Menschen. 2024 sollen Regierung und Parlament des 265-Millionen-Einwohner-Landes aus Jakarta in die Nähe der Stadt Balikpapan im Osten von Borneo umziehen. Das könnte Sie interessieren: Warum sich die Metropole Mexiko City dramatisch absenkt. Indonesien bekommt eine neue Hauptstadt im Dschungel von Borneo. Jakarta soll 2024 begonnen werden. Die anderen pumpen sich das Wasser selbst aus dem Boden: mit der Hand oder mit elektrischen Pumpen, berichtet das Nachrichtenportal „n-tv“. Indonesien sucht neue Hauptstadt Jakarta ist völlig überfüllt. Das BIT geht davon aus, dass der arme Stadtteil Muara Baru in 30 Jahren zu 95 Prozent unter Wasser liegen wird. So wird der Untergrund der Stadt leer gesaugt und sinkt in sich zusammen. Außerdem ist die Stadt rasant gewachsen, Städteplanung war dabei nie ein Thema. Staus und Erdbeben plagen die indonesische Mega-Stadt Jakarta. Denn wer weiß, wie lange es Big Durian in dieser Form noch geben wird. Auch andere Teile der Stadt wird es dann nicht mehr geben. Doch die Regierung hat noch einen aufwendigeren Plan: Indonesien soll eine neue Hauptstadt bekommen. Einen Namen hat die neue Stadt noch nicht – doch bereits 2024 sollen die ersten Beamten in die neue Hauptstadt ziehen, 2045 soll sie voll funktionsfähig sein. Das Finanzministerium werde für die Finanzierung des Umzugs einen Plan mit einer Beteiligung privater Investoren ausarbeiten. Mehr als die Hälfte der Kosten sollen von Public-private-Partnerships (PPP) getragen werden. Das sei laut „Deutschlandfunk“ der Grund für die undichten Stellen. Pro Jahr sinkt der Boden in Jakarta um 20 Zentimeter – und das Meerwasser steigt. Aktuell liegen schon 20 Prozent der Metropole unter dem Meeresspiegel. Außerdem herrscht in der … Wissenschaftlern zufolge könnten große Teile der Metropole bis 2050 komplett überschwemmt sein. Das berichtet die BBC. Allein in den vergangenen zehn Jahren ist der nördliche Teil zweieinhalb Meter abgesunken, jährlich kommen ein bis 15 Zentimeter dazu. Dezember 2020, 06:11 Uhr. Jakarta auf der Insel Java ist die Hauptstadt Indonesiens – noch. Das Bandung Institute of Technology (BIT) prognostiziert, dass es bis 2050 zwischen 35 und 40 Prozent sein werden. Die Metropole ist vollgebaut mit Asphalt und Beton. Heute soll eine Schutzmauer die Gebäude in der Nähe vor einem ähnlichen Schicksal bewahren. Nur etwas mehr als die Hälfte der Haushalte sind an das zentrale Wasser-Netz angeschlossen. Eine neue Hauptstadt würde ein Gebiet von 3000 bis 40.000 Hektar voraussetzen und eine Bevölkerung von 900.000 bis 1,5 Millionen haben, erklärte er. Das dachten sich die Verantwortlichen in … Jakarta soll jedoch weiterhin Finanzmetropole bleiben. Einen Namen hat die neue Stadt noch nicht – doch bereits 2024 sollen die ersten Beamten in die neue Hauptstadt ziehen, 2045 soll sie voll funktionsfähig sein. Deshalb plant die indonesische Regierung eine neue Hauptstadt auf Borneo. Jakarta liegt zu 40 Prozent unter dem Meeresspiegel und droht zu versinken. Sie soll nicht mehr auf der Insel Java liegen, auf der sich Jakarta befindet, sondern auf Borneo. Noch ist Jakarta die Hauptstadt von Indonesien - das könnte sich bald ändern. Das Bandung Institute of Technology (BIT) prognostiziert, dass es bis 2050 zwischen 35 und 40 Prozent sein werden. Jakarta versinkt langsam im Meer. Die Slumbewohner in Jakarta, die am meisten unter dem Untergang der Stadt leiden, werden aber wohl weiterhin in der Stadt wohnen müssen. Noch ist keine neue Hauptstadt ausgewählt worden. Die Hauptstadt des Landes wird verlegt. Die Metropole ist vollgebaut mit Asphalt und Beton. Jakarta. Doch die Corona-Pandemie hat das Projekt vorerst auf Eis gelegt. Als Reaktion auf die scheinbar unlösbaren Probleme plant Widodo, der bei seinen Landsleuten unter dem Spitznamen Jokowi bekannt ist, einen radikalen Schritt: Er gibt Jakarta als die Hauptstadt seines Landes auf – und will Hunderte Kilometer entfernt eine neue Metropole als Regierungs- und Verwaltungszentrum errichten. Asphalt und Beton sorgen dafür, dass der tropische Regen die Reservoirs nicht auffüllen kann. Jakarta in Indonesien ist die am schnellsten sinkende Millionenstadt weltweit: Stellenweise sackt der Boden um 25 Zentimeter im Jahr ab. Das ist die drittgrößten Insel der Welt, deren Fläche sich die Länder Malaysia, Brunei und Indonesien teilen. Bislang besteht das dortige Gelände aus dichtem Wald und einigen gerodeten Flächen. Es gibt ein weiteres Problem, welches dem Fundament der Stadt schadet – denn eine zuverlässige Wasserversorgung gibt es nicht. Fadentechnik: Wie funktioniert die Haarentfernung mit Faden? Jakarta (), 28.08.2019 – Die indonesische Regierung hat die Verlegung der Hauptstadt an einen Standort auf Borneo zwischen den Städten Balikpapan und Samarinda in die Provinz Kalimantan Timur beschlossen. Söder und Laschet wollen Kanzler werden, „Der Name der Rose“: So sieht Christian Slater alias „Adson von Melk“ heute aus, Halb Hippietraum, halb Raumschiff: Zu Besuch in Andrew Gellers wunderbarem Antler House, Kosten im Blick: Darum sind Elektroautos in der Wartung und Haltung günstiger als herkömmliche Autos, Update für den Haushalt: Jetzt ist die beste Zeit, um diese Dinge zu ersetzen, Harley-Davidson steigt mit Werksteam ein - King of the Baggers, Emmy Russ: Diese TV-Formate hat sie bereits mitgemacht, International: Türkei: Cenk Tosun fällt für die EM aus, 7 Dinge, die Frauen ab 40 im Kleiderschrank haben sollten, Shortselling und Leerverkäufe - so geht "shorten", Lifestyle in der Wohnung - Urban Jungle als Wohntrend, Der erste VW Golf im Test - 75 Jahre AMS: Historischer Test. Indonesiens Regierung will deshalb eine neue Hauptstadt aus dem Boden stampfen. Die Mega-City Jakarta droht unterzugehen. Jakarta /dʒa-/ (bis zur indonesischen Rechtschreibreform von 1972 Djakarta geschrieben) ist die Hauptstadt der Republik Indonesien. Der Wahlverlierer Suhanto wirft Betrug vor, die Proteste gehen von seinen Anhängern aus. Außerdem droht sie im Meer zu versinken. Und das liegt nicht am Klimawandel. Lackpflege aus der Raumfahrt macht Waschstraßen überflüssig, Korrigieren Sie Ihre schlechte Haltung und lindern Sie Rückenschmerzen hiermit, Öffnet eine externe Website in einem neuen Fenster. Auf der anderen Seite der Mauer geht das Leben zwei Meter unter dem Wasserspiegel weiter. Von Barbara Barkhausen, Sydney; 18.07.2017; Lesedauer: 2 Min. Nach fast einem halben Jahrtausend geht die Zeit von Jakarta zu Ende. Immer mehr Gründe sprechen gegen den Regierungssitz in Jakarta. Aktuell liegen schon 20 Prozent der Metropole unter dem Meeresspiegel. Sophia Thiel: Mutig! Insgesamt leben in Indonesien mehr als 265 Millionen Menschen. Sie sei nicht gut gebaut und der steigende Wasserspiegel übe mehr Druck auf die Mauer aus. Indonesien will im Dschungel der Insel Borneo eine völlig neue Hauptstadt aus dem Boden stampfen. Der Meeresspiegel steigt auch in Jakarta drei Millimeter im Jahr. Dort soll das Risiko für Erdbeben, Überschwemmungen und weiteren Naturkatastrophen minimal sein. 2024 sollen Regierung und Parlament des 265-Millionen-Einwohner-Landes aus Jakarta in die Nähe der Stadt Balikpapan im Osten von Borneo umziehen. Doch die Corona-Pandemie hat das Projekt vorerst auf Eis gelegt. Anlässlich von Indonesiens Unabhängigkeitstag warb der Staatschef für das Vorhaben, das er im Frühj… Die „FAZ“ vergleicht die ausgewählte Location mit dem Thüringer Wald. Microsoft und Partner erhalten möglicherweise eine Vergütung, wenn Sie Produkte über empfohlene Links in diesem Artikel erwerben. Auf der größten Insel Asiens soll eine komplett neue Hauptstadt aus dem Boden gestampft werden. Comeback für Ripple? Am schlimmsten ist die Situation in den Küstenvierteln in Jakartas Norden, wo die ärmsten Einwohner der Stadt wohnen. Es gibt ein weiteres Problem, welches dem Fundament der Stadt schadet – denn eine zuverlässige Wasserversorgung gibt es nicht. Von TRAVELBOOK | 02. Was macht ein Land, dessen Hauptstadt im Meer zu versinken droht? Es gibt kaum eine andere Großstadt weltweit, die so schnell absäuft. Indonesien könnte schon bald eine neue Hauptstadt brauchen. Die Pläne sollen bis 2024 durchgesetzt werden. Deswegen will die Regierung eine neue Metropole bauen – zwischen Dschungel, Palmöl und Malaria. Auf der Insel Borneo soll deshalb eine neue Hauptstadt entstehen. Pro Jahr sinkt der Boden in Jakarta um 20 Zentimeter – und das Meerwasser steigt. So viele Einwohner hat die Hauptstadt des bevölkerungsreichsten muslimischen Landes weltweit. Die Slumbewohner in Jakarta, die am meisten unter dem Untergang der Stadt leiden, werden aber wohl weiterhin in der Stadt wohnen müssen. Darum soll eine neue Hauptstadt her. Zum Vergleich: In Venedig sinkt der Boden jährlich um 2 Millimeter, Nordjakarta sinkt also hundertmal so schnell. Zur „New York Times“ sagte der Klimawandel-Berater des amtierenden Gouverneurs, Irvan Pulungan: „Es sei durchaus denkbar, dass Jakarta als gescheiterte Stadt enden könnte“. Zum Vergleich: In Venedig sinkt der Boden jährlich um 2 Millimeter, Nordjakarta sinkt also hundertmal so schnell. Man wolle sich mit der Situation beschäftigen, nachdem man den Virus bekämpft hätte, berichtete „The Asian Post“. Einen Namen hat die Stadt jedoch noch nicht. Es wird sich zeigen, ob Widodo seine neue Amtszeit mit einem Megaprojekt wie einer neuen Hauptstadt beginnen, oder nicht auch noch hier Proteste riskieren will. Das könnte Sie interessieren: Warum sich die Metropole Mexiko City dramatisch absenkt. Am deutlichsten wird die dramatische Situation an der Wall-Adhuna-Moschee: 2005 hat man das Gotteshaus dem Meer überlassen, seitdem betet hier niemand mehr. Die Hauptstadt Indonesiens geht langsam unter, in zehn Jahren könnte der Norden der Stadt dauerhaft unter Wasser stehen. Jakarta (GTAI) - Indonesien plant seine neue Hauptstadt im Osten von Kalimantan (Borneo). Denn die indonesische Regierung hat vor, eine neue Hauptstadt zu errichten. Nun verlegt die Regierung die Hauptstadt … Im Gespräch ist die Insel Borneo, da hier ein geringeres Risiko für Vulkanausbrüche und Erdbeben besteht.