Die Politik hat aus Sicht von Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Lehren aus den Protesten gezogen. Doch der Polizeieinsatz entgleiste. September 2010 gegen Stuttgart 21-Gegner ist als Schwarzer Donnerstag in die Geschichte eingegangen. September 2010 vielen Verletzten im Stuttgarter Schlossgarten geholfen - das bewegt und beeinflusst sie noch heute. Jahrestag Schwarzer Donnerstag. Bei einer Demo gegen »Stuttgart 21« verlor Dietrich Wagner durch einen Wasserwerferstrahl sein Augenlicht. mehr... Der 30. September sollte die … Mit dem Mammutprojekt Stuttgart 21 betreibt die Deutsche Bahn eine der größten Baustelle Europas. September wird der "Schwarze Donnerstag". Heute sagt er: "Der Einsatz war ein Fiasko." September 2010 stieß nicht nur bei Stuttgart21-Gegnern auf Kritik. Wasserwerfer und Pfefferspray: Die Folgen des Schwarzen Donnerstags in Stuttgart, Alt-OB Schuster: Mappus betrachtete Stuttgart 21-Polizeieinsatz als "großen Sieg", Stuttgart 21-Protest am Schwarzen Donnerstag, Schülerdemonstrant: "Der Wasserwerfer hat mich volle Kanne in den Rücken geschossen", Zehn Jahre Schwarzer Donnerstag - Ex-Polizeipräsident Stumpf kritisiert damalige Politik, Ex-Innenminister Rech: "Polizeirückzug kann in einem Rechtsstaat eigentlich nicht sein", Opfer-Anwalt Frank-Ulrich Mann: "Polizeieinsatz gegen S21-Gegner hätte abgebrochen werden müssen", Ex-Staatsanwalt zum Schwarzen Donnerstag: "Natürlich mache ich mir Vorwürfe", Mutter und ehrenamtliche Helferin: "Die haben gewimmert und vor Schmerz geschrien", Stuttgart-21-Gegner ziehen mit Schweigemarsch durch Innenstadt, Streit um Stuttgart 21: Eisenmann sollte "eingefangen" werden. Es ging um die Räumung des Parks zu Beginn der Bauarbeiten zu Stuttgart 21. Schwerpunkt Bahn: Zehn Jahre nach dem "Schwarzen Donnerstag" - Stuttgart 21 und der D-Takt im SWR Fernsehen SWR - Südwestrundfunk - Stuttgart (ots) - SWR Themenschwerpunkt "Welche Bahn wollen wir? Der Polizeieinsatz am … Hunderte haben sich … Das Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 hatte schon lange für Kontroversen gesorgt. Besonders bei der SPD ist sogar Verbitterung spürbar. Am 30. mehr... Um die Bäume im Stuttarter Schlossgarten ist vor zehn Jahren erbittert gekämpft worden: Der Großteil wurde gefällt, ein kleinerer Teil wurde umgepflanzt. Was damals geschah wirkt bis heute nach. Detailansicht öffnen . Wasserwerfer schossen auf Menschen. September 2010 erlebt Stuttgart ein als „ Schwarzer Donnerstag “ in die Geschichte eingegangenes Drama. Das Coronavirus hat den Südwesten voll im Griff: Alle Stadt- und Landkreise liegen über dem Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche, landesweit hat die Sieben-Tage-Inzidenz erneut leicht zugelegt. Das Verwaltungsgericht Stuttgart erklärte den Einsatz im November 2015 für rechtswidrig. Das Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 hatte schon lange für Kontroversen gesorgt. Nach der Besetzung des Schlossgartens am Schwarzen Donnerstag reagierte die Polizei mit ungewohnter Gewalt.Polizeibeamte aus ganz Baden-Württemberg waren im Einsatz. Demonstration und Polizeieinsatz gegen umstrittenes Bauprojekt, Stuttgart 21: Zehn Jahre nach dem Schwarzen Donnerstag - was damals geschah, Die Folgen von Stuttgart 21 und den Protesten: Schlichtung, Volksentscheid, Bürgerbeteiligung, Showdown am Bahnhof - Stuttgart 21 und der Schwarze Donnerstag. Doch am Ende setzte sich der Ministerpräsident durch. mehr... Heribert Rech (CDU) hat als Innenminister vor Ort gesehen, was am 30. VG Stuttgart zum "schwarzen Donnerstag" bei Stuttgart 21: "Erheb­liche Zweifel" an Ver­hält­nis­mä­ß­ig­keit von Was­ser­wer­fe­r­ein­satz 18.11.2015 Bild: Water Cannon, police forces and protesters in Stuttgart's Schlossgarten park during conflicts about Stuttgart 21, Mussklprozz, CC BY-SA 3.0 , Quelle: Wikimedia.org , Zuschnitt & Skalierung durch LTO Was man im Blick auf Grün-Schwarz jetzt schon weiß – und ahnen kann. Der Kampf um das Bahnprojekt Stuttgart 21 trägt am 30. SWR - Südwestrundfunk. September 2020 Der 30. Stuttgart 21: 10. "Schwarzer Donnerstag": Das Gesicht der Proteste gegen Stuttgart 21. September 2010 hat ein Bild hinterlassen, das um die Welt ging: Einem älteren Mann tropft Blut aus den verletzten Augen. mehr... Mi30.9.2020 Ein Journalist ist von einem Teilnehmer attackiert worden. Sie hofft jetzt auf einen frühen Generationswechsel bei den Grünen. mehr... Bernhard Häußler war zum Zeitpunkt des Polizeieinsatzes gegen Stuttgart 21-Gegner 2010 im Schlossgarten Oberstaatsanwalt. Der eskalierte Polizeieinsatz führte zu Untersuchungsausschüssen im Landtag und beschäftigte Gerichte. mehr... Zehn Jahre nach dem folgenschweren Einsatz gegen Stuttgart 21-Gegner hat sich erstmals Ex-Polizeipräsident Stumpf dazu im SWR geäußert: Er findet, dass die Politik die Polizei damals allein gelassen hat. mehr... Hunderte S21-Kritiker haben am Mittwoch in der Stuttgarter Innenstadt protestiert. Baustelle Bahn - Falsche Weichenstellung im Südwesten? September 2010 Demonstranten gegen das Bauvorhaben mit Schlagstöcken und Pfefferspray. mehr... Das Bild von Dietrich Wagner und seinen blutenden Augen ging um die Welt - aber auch der Schüler Brendan Kohlhepp wurde von einem Wasserwerfer am Schwarzen Donnerstag verletzt. Die Polizei spricht von vielen Verstößen gegen die Maskenpflicht. Stuttgarts Schwarzer Donnerstag Der 30.9.2010 war ein traumatischer Tag für Stuttgart: Der Polizeieinsatz, um den Mittleren Schlossgarten von S-21-Gegnern zu räumen, lief völlig aus dem Ruder, Wasserwerfer wurden eingesetzt, am Ende gab es Hunderte Verletzte. Stuttgart - Die Politik hat aus Sicht von Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Lehren aus den Protesten gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21 gezogen. Der harte Polizeieinsatz gegen Demonstranten am 30. Stuttgart 21 Nicht verheilte Wunden: Der „Schwarze Donnerstag“ im September 2010 Am 30. September wird der "Schwarze Donnerstag". Die aktuelle Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) wollte im Jahr 2010 den Stuttgart-21-Konflikt befrieden. Und ein Rentner, Dietrich Wagner, verliert an diesem Tag, der als "Schwarzer Donnerstag" in Stuttgarts Geschichte eingeht, fast sein Augenlicht. Vor genau zehn Jahren waren bei einem Polizeieinsatz im Schlossgarten viele Menschen verletzt worden. Der sogenannte "Schwarze Donnerstag" - der Polizeieinsatz gegen Stuttgart 21-Gegner im Sommer 2010 - ist jetzt Thema einer neuen Aussstellung im Stadtpalais in Stuttgart. Der Protest gegen Stuttgart 21 richtet sich gegen das Projekt Stuttgart 21 (S 21) der Deutschen Bahn, bei dem der Bahnknoten Stuttgart umgebaut werden soll.Unter anderem soll dabei der Stuttgarter Hauptbahnhof von einem oberirdischen Kopfbahnhof zum unterirdischen Durchgangsbahnhof umgebaut und an die Neubaustrecke Stuttgart–Wendlingen angeschlossen werden. "Mit … Stumpf zieht nach Stuttgart 21-Einsatz Konsequenzen Siegfried Stumpf ging etwa ein halbes Jahr nach dem Schwarzen Donnerstag in den vorzeitigen Ruhestand. Aus solchen Irrtümern müsse man lernen. © STUTTGARTER-ZEITUNG.DE Zum Seitenanfang, Kretschmann zu Stuttgart-21-Protest: „Aus Irrtümern lernen“. September 2010 sind die Auseinandersetzungen über das Bahnprojekt Stuttgart 21 in der Landeshauptstadt eskaliert und als Schwarzer Donnerstag in die Geschichte eingegangen - ein Rückblick. Der Bundesrechnungshof macht dem Projekt schwere Vorwürfe. Schlagstöcke, Pfefferspray und Wasserwerfer gegen Schülerinnen und Schüler sowie Parkschützerinnen und Parkschützer. Stuttgart - Vor allem für Stuttgart-21-Gegner ist das heutige Datum ein Gedenktag. 19:30 Uhr September 2010 hat ein Bild hinterlassen, das um die Welt ging: Einem älteren Mann tropft Blut aus den verletzten Augen. Wasserwerfer, Schlagstöcke, Pfefferspray: Am „Schwarzen Donnerstag“ im Jahr 2010 eskaliert der Konflikt um das Bahnprojekt Stuttgart 21. Aus dem 30. Aus dem 30. Der "Schwarze Donnerstag" ist in die Geschichte von Stuttgart eingegangen. Vor zehn Jahren hat die Polizei im Zuge des Großprojekts Stuttgart 21 mit einem umstrittenen Einsatz den Schlossgarten geräumt. Doch der Polizeieinsatz entgleiste. mehr... Mi30.9.2020 „betrifft: Showdown am Bahnhof – Stuttgart 21 und der Schwarzer Donnerstag“ 20:15 bis 21 Uhr Schlagstöcke, Pfefferspray und Wasserwerfer gegen Schüler*innen und Parkschützer*innen – am 30. 14.08.2020 – 08:46. Bei SPD und FDP ist die Enttäuschung über Ministerpräsident Kretschmann groß. Die neue Stadtbahn-Haltestelle Staatsgalerie in Stuttgart ist am Freitag offiziell vorgestellt worden, seit Samstag fahren dort wieder Bahnen. mehr... Annemarie Raab hat am Schwarzen Donnerstag am 30. Sie arbeiten auf der S21-Baustelle. Ein Rückblick. September 2010 im Stuttgarter Schlossgarten passiert ist. Verstärkt wurden die Einheiten von Polizisten aus Bayern, Rheinland-Pfalz, Hessen, Nordrhein-Westfalen und der … Was war da los? „Es war schon ein schwerer Einschnitt“, sagte der Grünen-Politiker am Dienstag in Stuttgart. September 2010, als bei der Räumung des Schlossgartens zugunsten von Baumfällarbeiten für Stuttgart 21 bis zu 400 Projektgegner verletzt wurden. An diesem Tag wollte die Landesregierung Stärke zeigen, um die Fällung von Parkbäumen durchzusetzen. Kretschmann entschuldigte sich bei den Opfern, von denen einige Entschädigungen zugesprochen bekamen. Am 30.09.2020 jährt sich zum zehnten Mal der Schwarze Donnerstag. Am 30. mehr... Insgesamt 33 Personen aus einer Arbeiterunterkunft in Stuttgart haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Am 30. September 2010 die Züge einer Straßenschlacht. mehr... Es war eine spektakuläre Aktion: Vor vier Jahren wurde die ehemalige Bahndirektion Stuttgart auf Stützen gehoben. Vor allem das Bild des Rentners Dietrich Wagner mit blutenden Augen ging um die Welt. Bis die Verbindung zum Hauptbahnhof steht, dauert es aber noch. Die Polizei ist am Samstag mit mehreren Hundert Beamten in Stuttgart im Einsatz. Sie sollte "eingefangen werden". Hat das geklappt? 21:20 Uhr Zum Jahrestag des Schwarzen Donnerstags blickt er zurück. Wie denken er und andere, die dabei waren, heute über den »schwarzen Donnerstag? Der 30. Ausstellung im Stadtpalais über den "Schwarzen Donnerstag", Bahnprojekt Stuttgart 21: Zu hohe Kosten, zu wenig Kontrolle, Neue Straßenbahn-Haltestelle Staatsgalerie in Stuttgart in Betrieb, S 21: Zehn Jahre Abriss des Nordflügels am Hauptbahnhof, Neue Infektionen in Arbeiterunterkunft in Stuttgart, Ehemalige Bahndirektion in Stuttgart steht wieder auf festem Boden, Chronologie der Kosten-Explosion bei Stuttgart 21. An diesem Tag wollte die Landesregierung Stärke zeigen, um die Fällung von Parkbäumen durchzusetzen. SWR Fernsehen. September vor zehn Jahren eskalierte der Polizeieinsatz zur Räumung des Stuttgarter Schlossgartens. Kretschmann sagte, er habe sich bereits in der Vergangenheit entschuldigt für dieses Vorgehen des Staates. Es sind mehrere Demos gegen Corona-Auflagen geplant. Polizisten traktierten am 30. September 2010 ist als „Schwarzer Donnerstag“ in die Geschichte des Widerstandes gegen „Stuttgart 21“ eingegangen. Von Stuttgart 21 bis zum Deutschlandtakt" / u. a. mit Doku zum Schwarzen Donnerstag / ab 25. Von Stuttgart 21 bis zum Deutschlandtakt" / u. a. mit Doku zum Schwarzen Donnerstag / ab 25. Eine bessere Bahnverbindung zwischen Stuttgart und Ulm war das erste Ziel des Projekts, das dann als "Stuttgart 21" bekannt wurde. Die Räumung im Schlossgarten wird für die … Bei der Räumung des Stuttgarter Schlossgartens neben dem Hauptbahnhof wurden laut Innenministerium weit mehr als 160 Menschen verletzt, einige schwer. Eine Regierungskrise wollte niemand. Polizeigewalt am „Schwarzen Donnerstag“ rechtswidrig Veröffentlicht am 18.11.2015 Stuttgart-21-Demonstration im September 2010: Zwei Männer stützen … Schwarzer Donnerstag: Polizei geht mit Gewalt gegen Demonstranten vor - Netzkommentare erinnern . Es geht auch um den umstrittenen Polizeieinsatz am sogenannten „Schwarzen Donnerstag“. September 2010 sind die Auseinandersetzungen über das Bahnprojekt Stuttgart 21 in der Landeshauptstadt eskaliert und als Schwarzer Donnerstag in die Geschichte eingegangen - ein Rückblick. Man habe damals den Weg verlassen, den man sonst im Umgang mit Demonstranten gepflegt habe. Doch ist der neue Bahnknoten überhaupt fit für den angepeilten Deutschlandtakt oder wurden wichtige Weichen der Bahnpolitik falsch gestellt? Am 10.09.2010 räumte ein großes Polizeiaufgebot den Mittleren Schlossgarten in Stuttgart. SWR Fernsehen. Mehrere Tausend Menschen haben in Stuttgart gegen die Corona-Regeln protestiert. Am Europäischen Gerichtshof fiel heute ein bedeutendes Urteil im Streit um Stuttgart 21. mehr... Als Wasserwerfer im Jahr 2010 auf Stuttgart 21-Demonstranten im Schlossgarten zielten, war Wolfgang Schuster (CDU) Oberbürgermeister in Stuttgart. mehr... Beim Polizeieinsatz vor zehn Jahren am Schwarzen Donnerstag sind Stuttgart 21-Demonstranten verletzt worden. Berichten über Teilnehmer ohne Maske und Abstand gehe man nach. Danach begann ein Demokratisierungsprozess, der beispielhaft war. SWR Aktuell Baden-Württemberg Die Anfänge des Bahnprojekts reichen weit zurück. Wer bleibt, wer kommt, und wer muss gehen? SWR Fernsehen BW. Jetzt wurde sie auf dem Dach des Nordkopf-Tunnels abgesetzt. mehr... Seit den ersten Plänen für eine Tieferlegung des Stuttgarter Hauptbahnhofs 1994 sind die prognostizierten Kosten für das umstrittene Bahnprojekt deutlich gestiegen. Stuttgart (ots) - SWR Themenschwerpunkt "Welche Bahn wollen wir? Baustelle Bahn mehr... Zehn Jahre ist es her, dass der Nordflügel des Stuttgarter Hauptbahnhofs abgerissen wurde und der Bau des umstrittenen Bahnhofsprojekts erste sichtbare Züge annahm. Bei ihrer Partei kam das wohl nicht besonders gut an. Diese und viele andere Bilder vom „Schwarzen Donnerstag“ im Stuttgarter Schlossgarten haben sich in das Gedächtnis der Stadt und des Landes gebrannt. Publiziert am 28. Anwalt Frank-Ulrich Mann hat einige von ihnen vertreten und zu dem Einsatz eine klare Haltung. Personalfragen werden bei jeder Koalitionsbildung früh gestellt und spät beantwortet. Monitor hinterfragt den brutalen Polizeieinsatz in Stuttgart v. 30.09.2010 Stuttgart 21: Was ist aus den umgepflanzten Bäumen geworden? September 2010 setzt die Polizei in Stuttgart mehrere Hundertschaften ein, um den Mittleren Schlossgarten von Demonstrant*innen zu räumen, die gegen das Fällen von Bäumen für das … „Ich denke, das haben wir auch gemacht.“. Am „Schwarzen Donnerstag“ vor zehn Jahren ist der Konflikt um das milliardenschwere Bahnprojekt Stuttgart 21 eskaliert. Die Vorbehalte gegen die CDU sind bei den Grünen groß. mehr... Für die einen ist es ein Prestigeprojekt, für die anderen ein Milliardengrab: Seit Jahren sorgt das Bahnprojekt Stuttgart 21 für Diskussionen, vor allem wegen der Finanzen. Stuttgart 21-Protest am Schwarzen Donnerstag Schülerdemonstrant: "Der Wasserwerfer hat mich volle Kanne in den Rücken geschossen" betrifft: Showdown am Bahnhof Er hat sein Augenlicht nahezu gänzlich verloren, weil ihn der Strahl eines Wasserwerfers der Polizei getroffen hatte. Schuster kritisiert Ex-Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) wegen des Einsatzes heftig. Schwarzer Donnerstag Multimedia Ausstellung Protestaktionen von Bürger*innen begleiteten das Projekt S 21 der Deutschen Bahn seit Beginn der Planung 1994 eines neuen Bahnknotens in Stuttgart. 20:35 Uhr September 2020 von Frank-Ulrich Mann. Wir dokumentieren die Kosten-Explosion. Polizisten mit Schlagstöcken und Pfefferspray Am „Schwarzen Donnerstag“ vor zehn Jahren ist der Konflikt um das milliardenschwere Bahnprojekt Stuttgart 21 eskaliert. mehr... Mi30.9.2020 mehr... Der Polizeieinsatz im Stuttgarter Schlossgarten 2010 war eine Zäsur in der Auseinandersetzung um das umstrittene Bahnprojekt Stuttgart 21 - und er sorgte für tiefgreifende Veränderungen in Politik und Gesellschaft.